Willkommen Anwendungsbereich
Anwendungsbereich

Bei welchen Krankheiten kann Hypnose eingesetzt werden? (Indikationen)

Da bei der Entstehung jeder Erkrankung emotionale Ursachen eine Rolle spielen, kann die Hypnose nahezu universell eingesetzt werden. Die Bereiche, in denen die Hypnose häufig angewendet wird, sind demzufolge sehr breit gefächert. An dieser Stelle sollen die
Themen stichwortartig aufgeführt werden, in denen sie am häufigsten eingesetzt werden:

  • Traumata / Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Seelische Störungen wie Depressionen, Burnout-Syndrom,
    Ängste, Zwänge / Bipolare Störungen
  • Schlafstörungen (Ein- u. Durchschlafstörungen)
  • Schmerzerkrankungen (Kopfschmerz, Migräne, Krebsschmerz, Schmerzen bei medizinischen Eingriffen).
  • Verbrennungen (innerhalb der ersten 2 Stunden nach Verbrennung)
  • Vitiligo (Ventiligo), Gürtelrose, Allergien
  • Nikotin- Alkohol-, Medikamenten-, Drogenmissbrauch und Spielsucht
  • Essstörungen: Ess- Brech-sucht (Bulimie), Magersucht (Anorexie),
  • Magen- u. Darmerkrankungen (Colitis Ulcerosa, Magengeschwüre)
  • Allergische Erkrankungen, Hauterkrankungen (Neurodermitis)
  • Funktionelle Erkrankungen wie Schluckstörungen, Bewegungsstörungen, Sprach-störungen (Stottern / Legastenie)
  • Asthma, allergische Erkrankungen, Hauterkrankungen (Neurodermitis)
  • Immunsystemerkrankungen wie Multiple Sklerose (MS), Parkinson, Alzheimer,
    Lupus, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS / Lou- Gehrigs- Krankheit) oder Krebs.
  • Asthma, allergische Erkrankungen, Hauterkrankungen (Neurodermitis)
  • Schmerzerkrankungen (Kopfschmerz, Migräne, Krebsschmerz, Schmerzen bei
    medizinischen Eingriffen).
  • Probleme in der Sexualität / Impotenz / Vorzeitiger Samenerguss / Erektile Disfunktion / Sexuelle Unlust / Inkontinenz / Unfruchtbarkeit
  • u. v. m.

Wichtig zu wissen!
Hypnosetherapie kann nicht nur erfolgreich bei Krankheiten eingesetzt werden. Oft sind es die alltäglichen Lebenslagen welche uns belasten. Das Unterbewusstsein ist eine „Supermacht“ - dessen unendliche Kraft wir ausschöpfen können! Einige Aufzählungen könnten hier auch auf Ihre Bedürfnisse zu treffen:

  • Positives Selbstwertgefühl durch persönlichen Erfolg
  • Freude am Lernen, behalten und jederzeit abrufbar.
  • Befreit vor Prüfungsangst / grossen Reden / Schwierigen Sitzungen etc.
  • Allgemeine Leistungssteigerung im Beruf, Sport und im Alltag
  • Muskelaufbau / Gewichtsreduktion (sehr effizient!) Freude am eigenen Körper!
Mit sehr positiven Resultaten wird die Hypnose im Bereich der Schmerztherapie eingesetzt (Kopfschmerz, Migräne, Krebsschmerz, Schmerzen nach medizinischen Eingriffen) und bei vielen seelischen Störungen / Depressionen / Überlastungen / Trauer etc.

Viele dieser als Krankheiten eingestuften Themen sind in Tat und Wahrheit sehr ernsthafte Symptome. Die fortgeschrittene, effiziente Hypnosetherapie kann mit ihnen umgehen und hervorragende, ermutigende Resultate erzielen. Es gilt deren Ursprung oder Auslöser zu finden und entsprechend zu desensibilisieren.

"Regress to cause and fix it." Regressiere zum Ursprung/Auslöser und behebe ihn." Dieser Satz birgt extrem viel Wahrheit und ist der Kern zur unkomplizierten und zügigen Lösung in vielen Fällen.

"Die Hoffnung stirbt immer zuletzt." - Hypnose stellt für viele Menschen so eine letzte Hoffnung dar - falsche Versprechungen wären sicher fehl am Platz, jedoch sind die erzielten Resultate in vielen Fällen so überzeugend, dass es unverantwortlich wäre, diese Behandlungsmethode nicht seriös in Betracht zu ziehen.
Diese Krankheitsbilder oder Symptome wie sie oben beschrieben sind, haben mehrheitlich einen Ursprung der ganz wo anders liegt, als ev. von der Schulmedizin oder Psychologie erwartet/vermutet wird. Die Hypnose, wo das extrem intelligente und mächtige Unterbewusstsein angesteuert wird, kann diese Hintergründe lokalisieren und wieder ins Lot bringen, so dass oft die Symptome und Krankheitsbilder verschwinden. Asthma zum Beispiel ist keine Krankheit - es ist ein Symptom. So lange etwas ein Symptom ist, kann es mit der Hypnose, welche unsere mentale Ebene nutzt, erfolgreich behandelt werden. Wenn in der Hypnose, einfach nur durch Worte, ein Asthmaanfall ausgelöst werden kann, dann kann es auch einfach mit Worten unschädlich gemacht werden. Klingt für viele die nicht mit der Hypnose vertraut sind, ziemlich unwahrscheinlich - ist aber so!

Es ist nicht das Ziel der modernen Hypnosetherapie sich mit einem Symptom zu befassen und "oben am Eisberg" lange und ausgiebig herumzukratzen, sondern es geht darum, die Ursache, den Auslöser zu finden und zu neutralisieren.

Grenzen der Hypnose:
Angeborene Probleme, Homesexualität (keine Krankheit) - deshalb auch nicht zu behandeln. Organische Störungen, oder wenn die Behandlung mit Hypnose vom Klienten selber nicht gewünscht wird.

Hier noch eine veröffentlichte Studie welche die Anzahl Behandlungen und deren Erfolge in Prozenten ausdrückt.

  • Psychoanalyse: 38% Genesung nach 600 Sessionen
  • Verhaltenstherapie: 72% Genesung nach 22 Sessionen
  • Hypnosetherapie: 93% Genesung nach 6 Sessionen

Quelle: American Health Magazine